Gut geölte Kriegsmaschine: Der Ölhandel des Islamischen Staates

Im Streit zwischen der Türkei und Russland nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs durch die türkische Luftwaffe werfen sich beide Seiten gegenseitig vor, den illegal Ölhandel des Islamischen Staates (IS) in Syrien zu unterstützen. Tatsächlich bildet der Verkauf von Öl und Diesel eine der Haupteinnahmequellen für die islamistische Miliz. Deshalb wird vielfach gefordert, der Westen solle gezielt die Öl-Infrastruktur des IS zerstören. Doch wie so vieles im Syrien-Konflikt ist die Angelegenheit komplizierter, als es auf den ersten Blick erscheint.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik, Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.