Kritik in Türkei nach Jet-Abschuss: „Wenig kluge Machtdemonstration“

Nach dem Anschuss des russischen Kampfjets an der syrischen Grenze bemüht sich die Türkei um Schadensbegrenzung. Präsident Recep Tayyip bekräftigte am Mittwoch zwar, dass die Türkei im Recht gewesen sei. Doch er fügte hinzu, sein Land habe kein Intersse an einer weiteren Eskalation, sondern stehe „auf der Seite von Frieden, Dialog und Diplomatie“. In der türkischen Öffentlichkeit wurde der Abschuss als überzogen kritisiert. Wirtschaftsvertreter sorgen sich um russische Sanktionen.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik, Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.