Nach Abschuss von russischem Kampfjet durch Türkei droht neue Eskalation in Syrien

Im Syrien-Konflikt steht möglicherweise eine Konfrontation zwischen der NATO und Russland bevor: Türkische Kampfflugzeuge schossen am Dienstag an der syrischen Grenze einen russischen Militärjet ab. Laut Medienberichten kam beide Piloten ums Leben. Die Regierung in Ankara wandte sich wegen des Zwischenfalls an die NATO und die UNO. Russland erklärte, es habe keine Verletzung des türkischen Luftraums gegeben, und sprach von einer ernsten Krise in den Beziehungen zur Türkei.

Am NATO-Hauptquartier in Brüssel wollten die Botschafter der Allianz am Nachmittag zu einem Sondertreffen zusammenkommen, bei der das Ereignis an der türkisch-syrischen Grenze besprochen werden sollte. Konkrete Forderungen der Türkei an das Bündnis waren zunächst nicht bekannt.

Der russische Präsident Wladimir Putin sprach in Moskau von einem „Dolchstoß“ durch die Türken. Der Zwischenfall werde ernste Konsequenzen für das Verhältnis zwischen beiden Ländern haben. Zugleich warf Putin der Türkei erneut vor, mit extremistischen Gruppen in Syrien zusammenzuarbeiten.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik, Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.