Erdogan – der „Retter Europas“ spricht mit der EU über die Flüchtlingskrise

Zum ersten Mal seit seiner Wahl zum türkischen Staatspräsidenten vor mehr als einem Jahr reist Recep Tayyip Erdogan an diesem Montag zu Gesprächen mit der EU-Spitze nach Brüssel. Im Gepäck hat er eine ganze Reihe von Forderungen an die Europäer, die wegen der Flüchtlingskrise plötzlich die Türkei als Partner wiederentdeckt haben: Europa braucht Ankara, wenn der Zustrom von syrischen Flüchtlingen gestoppt werden soll. Der ungarische Regirungschef Viktor Orban nannt Erdogan die „Hoffnung“ Europas. Der türkische Präsident kennt die Zwangslage der Europäer – und dürfte deshalb selbstbewusst türkische Erwartungen an die EU auftischen.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.