Türkei-Wahl: Der Verlierer heißt Erdogan

Für die sieggewohnte türkische Regierungspartei AKP und für die Türkei insgesamt ist eine Ära zu Ende. Nach mehr als 12 Jahren an der Macht hat die AKP ihre Mehrheit im Parlament von Ankara verloren, sie hat eine gewaltige Ohrfeige der Wähler einstecken müssen: ein Verlust von mehr als 60 Parlamentssitzen. Die Kurdenpartei HDP dagegen hat einen sensationellen Aufschwung erlebt und hat sogar die rechnerische Möglichkeit, mit den anderen bisherigen Oppositionsparteien eine Koalitionsregierung gegen die AKP zu gründen.

Erdogan verliert die Wahl

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.