Bauprojekt im Istanbuler Gezi-Park wieder auf der Tagesordnung

Einige haben nie so richtig daran geglaubt, dass Recep Tayyip Erdogan nach den schweren Gezi-Protesten in der Türkei klein beigeben würde. Sie haben Recht behalten.

Nuri Günay, Generalsekretär des regierungskritischen Sozialverbandes Halkevleri, rechnete nach eigenen Worten seit dem vergangenen Jahr fest damit, dass die Regierung einen neuen Versuch starten würde, das umstrittene Bauprojekt im kleinen Gezi-Park in der Istanbuler Stadtmitte trotz aller Proteste und Gerichtsentscheidungen doch noch durchzusetzen. Jetzt hat die Istanbuler Stadtverwaltung das Projekt für die Wiederrichtung der osmanischen Topcu-Kaserne auf dem Gelände des Parks tatsächlich wieder in ihre Pläne für die nächsten fünf Jahre aufgenommen.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft, Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.