Peschmerga-Vorhut erreicht Kobane

Entscheidende Momente können äußerst banal wirken. So wie die Szene am Donnerstagvormittag in den Straßen der belagerten nordsyrischen Stadt Kobane an der Grenze zur Türkei: Soldaten in Stahlhelmen und mit Schnellfeuergewehren in den Händen sprachen mit ein paar Männern in Räuberzivil. Die Soldaten bildeten die Vorhut der nordirakischen Peschmerga und bereiteten mit Vertretern der kurdischen Verteidiger von Kobane die Ankunft der seit langem erwarteten Hilfstruppen und Waffen in der Stadt vor.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.