Gauck findet Freunde in Ankara – aber nicht in der Regierung

Bisher kannten viele Türken nicht einmal seinen Namen. Doch seit Montag ist Joachim Gauck für einige in Ankara ein Mann, der Respekt verdient hat. Zum Beispiel für Ahsen Sirin, 19 Jahre, kurze rote Haare, Studentin der Politikwissenschaft an der Technischen Universität des Nahen Ostens (ODTÜ), an der Gauck an diesem Tag eine für einen Staatsgast sehr ungewöhnliche Rede gehalten hat. Ahsen lässt sich zwar nicht gerne von Deutschland oder einem anderen Land belehren, aber beim deutschen Bundespräsidenten ist das etwas anderes: „Gauck hat unsere Sorgen zur Sprache gebracht“, sagt sie.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.