Neue Vorwürfe gegen Erdogan in Korruptionsaffäre

In der Türkei sind neue Vorwürfe aufgetaucht, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und seine Familie seien direkt in Korruptionsfälle verwickelt. In einer parlamentarischen Anfrage geht die Oppositionspartei CHP auf Berichte ein, wonach Erdogan sich im Gegenzug für die Genehmigung eines Bauprojekts in einem Schutzgebiet an der Ägäis zwei Villen schenken ließ.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.