Türkische Behörden unter Vertuschungsverdacht

In der Türkei haben Anhänger der Protestbewegung den Verdacht, dass Polizisten im Umgang mit den regierungsfeindlichen Demoinstrationen im Land einen Freibrief für Gewalt und Willkür haben. Im Fall eines getöteten Demonstranten sollen Aufnahmen einer Überwachungskamera gelöscht worden sein, die schwere Misshandlungen des jungen Mannes durch Polizisten dokumentierten.

Mehr hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.