Türkische Opposition wirft Erdogan illegale Hilfe für syrische Rebellen vor

Die Türkei ist offenbar tiefer in den Syrien-Konflikt verwickelt als bisher bekannt. Nach Recherchen der Opposition in Ankara toleriert die Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan umfangreiche Waffenlieferungen arabischer Staaten an die syrischen Rebellen über türkisches Gebiet und die Anwesenheit radikal-islamistischer Kämpfer auf der türkischen Seite der Grenze zu Syrien. Damit werde die Türkei zur Zielschiebe möglicher syrischer Vergeltungsschläge, sagen Erdogans Kritiker in Ankara. Die türkische Armee verstärkt ihre Verteidigungsstellungen.

Mehr dazu hier.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.