Tomahawks und Kampfjets: Militärische Optionen der USA in Syrien

Aus der Sicht von Präsident Obama muss eine Intervention zwei Kriterien gleichzeitig erfüllen. Einerseits soll ein Angriff die militärischen Fähigkeiten der Führung in Damaskus schwächen und Präsident Baschar al Assad nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz vor einigen Tagen eine unmissverständliche Botschaft senden. Andererseits will Obama unter allen Umständen vermeiden, dass die USA in einen neuen Krieg im Nahen Osten gezogen werden. Diese beiden Leitlinien bilden den Korridor für die militärischen Optionen der Supermacht, die derzeit beraten werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.