Was Merkel in Ankara erwartet

Bundeskanzlerin Merkel wird nicht auf Knien nach Ankara robben, wie EU-Kommissar Oettinger das für die kommenden Jahre vorausgesagt hat. Dennoch wird sie bei ihrem bevorstehenden Besuch in der Türkei erleben, dass sich seit ihrer letzten Visite vor drei Jahren einiges geändert hat in Sachen EU-Politik. Damals ging es den Türken vor allem darum, die Kanzlerin mit Blick auf den türkischen Beitrittswunsch milde zu stimmen – inzwischen ist es den Türken fast egal, ob Merkel milde gestimmt ist oder nicht. Denn im Gefühl der gewachsenen eigenen Stärke sind türkische Politiker durchaus Oettingers Ansicht: Die EU wird die Türkei bald mehr brauchen als die Türkei die EU, lautet die neue Mantra.

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.